Das solltest du mal alleine machen

Zeit für sich selbst - diese fünf Dinge können das Selbstbewusstsein stärken.

Von: Zoi Theofilopoulos

1. Alleine spazieren gehen

Mit jemandem zusammen durch den Wald zu wandern oder um den Block zu gehen macht natürlich Spaß. Man unterhält sich und tankt gute Laune. Aber auch alleine spazieren zu gehen hat seine ganz eigene Qualität: Man achtet viel mehr auf sich selbst und seine Umgebung – ohne Ablenkung durch Gespräche oder Handy. Abgesehen davon, dass man ganz viele neue Sachen hinter jeder Ecke entdeckt, weil man bewusst hinschaut, hat man den Kopf frei, um nebenbei gedanklich das ein oder andere Problem zu lösen.

2. Alleine essen gehen

Zu Beginn ist es vielleicht etwas seltsam, alleine in einem Restaurant zu sitzen. Aber man gewöhnt sich dran und kann es irgendwann sogar richtig gut finden. Man genießt das Essen viel bewusster – und hat beim Beobachten anderer Restaurantgäste mitunter viel mehr Unterhaltung, als mit dem Fernsehprogramm zuhause auf dem Sofa. Tipp: Am besten fühlt sich das Candle-Light-Dinner alleine an, wenn man sich nach einer anstrengenden Woche mit einem leckeren Essen belohnt.

3. Alleine verreisen

Wie wäre es mit einem schönen Single-Wochenendtrip in eine fremde Stadt? Zugegeben, alleine in den Urlaub zu fahren ist ein mutiger Schritt! Trotzdem sollte man sich einmal im Leben trauen, ganz auf sich gestellt zu reisen. In diesem Urlaub wird man nämlich viele spannende Dinge erleben, tolle Menschen kennen lernen und ganz nebenbei auch noch viel über sich selbst lernen – wenn man einmal seine Hemmungen abbaut. Und nach diesem Solotrip hat man dann das großartige Gefühl, alles alleine schaffen zu können!

4. Alleine ins Kino gehen

Alle Freunde sind schon verplant? Das sollte einen nicht davon abhalten, den Blockbuster, auf den man schon ewig wartet, im Kino anzuschauen. Im Gegenteil! Man kann sich ganz allein auf den Film konzentrieren und muss mit niemanden das Popcorn teilen. Im Dunkeln macht es dann erst recht keinen Unterschied, ob man alleine vor der Leinwand sitzt oder nicht. Fühlt sich eher an, wie auf der Couch zuhause.

5. Alleine zu einer Party gehen

Ohne die Clique auf einer Party zu erscheinen, sollte kein No-Go sein. Während die Freunde noch ratlos vor dem Kleiderschrank stehen und verzweifelt überlegen, was sie anziehen sollen, stärkt man das Selbstbewusstsein, in dem man sich neuen Leuten vorstellt. Und hey, außerdem hat man nur bei einem Solo-Auftritt alle Blicke sicher, wenn man zur Tür hereinkommt.


VIACTIV Tipp

Wer ernsthafte Probleme mit seinem Selbstbewusstsein hat und nur noch traurig oder deprimiert ist, kann sich Hilfe bei einem Profi holen. Bei der Vermittlung des richtigen Facharztes stehen wir Ihnen zur Seite.

Kommentieren